Uwe Stintmann als synodaler Jugendpfarrer eingeführt

Stabübergabe in der Witteler Lukas Kirche: v.l. Pfarrer Torsten Willimczik wurde nach 11 Jahren aus dem Amt des Jugendpfarrers verabschiedet, das ab jetzt der Gohfelder Pfarrer Uwe Stintmann inne hat.RL/Löhne. Tim Bendzkos Hit „Keine Maschine“ spielte eine tragende Rolle im Gottesdienst zur Einführung des Gohfelder Pfarrers Uwe Stintmann in das Amt als synodaler Jugendpfarrer. Die Kreissynode hatte Stintmann zum Nachfolger von Pfarrer Torsten Willimczik aus Porta Westfalica gewählt.

Es war ein Gottesdienst der ganz besonderen Art, den die zahlreichen jungen und älteren Menschen in der Witteler Lukaskirche feiern konnten. Der Jugendchor von TenSing Löhne gab der Veranstaltung mit vielen Lobpreisliedern die musikalisch-geistliche Farbe. Gemeindereferentin Ingrid Wilmsmeier führte durch ein abwechslungsreiches Programm, in dem auch die Besucher an verschiedenen Stellen zum aktiven Mitdenken und Mitmachen eingeladen waren. Uwe Stintmann entfaltete seine Motivation zur Mitarbeit im Jugendreferat in seiner lebendigen Predigt: In Anlehnung an den Bendzko Hit „Keine Maschine, ein Mensch aus Fleisch und Blut“ gehe es ihm darum, dass sich alle auch in der Jugendarbeit „als Mensch“ ernst nehmen und Freundlichkeit weiter verschenken.

 

Weiterlesen ...

Schreibworkshop und Poetry Slam in Porta Westfalica-Lohfeld

Kreative Köpfe: Organisatoren und Teilnehmer des Poetry Slams in Porta Westfalica-Lohfeld.scs/Porta Westfalica. „Nur du, deine Stimme und dein selbst verfasster Text. Keine Hilfsmittel wie Musik oder Requisiten“, erklärte Dozent Marco Michalzik die wichtigste Regel eines Poetry Slams. Im Gemeindehaus in Porta Westfalica-Lohfeld ließen zehn Jugendliche im Alter zwischen 12 und 21 Jahren bei der Schreibwerkstatt vor dem abendlichen Dichterwettstreit ihre Köpfe rauchen.

Jugendreferentin Katrin Weber hatte den freischaffenden Künstler und Poetry Slammer Marco Michalzik zum Workshop „Neue Thesen - wie ich die Welt verändern kann“ eingeladen. Passend zum Lutherjahr schrieben die jungen Menschen „sehr persönliche, teilweise emotionale Texte über das Leben und die Welt“, so Katrin Weber. Mit kleinen Schreibspielen startete Marco Michalzik die Schreibwerkstatt. „Ich möchte Freude am Schreiben und Vortragen vermitteln und Anstöße zum kreativen Schreiben geben“, sagte er. „Kleine Erfolgserlebnisse stärken auch den Selbstwert der Jugendlichen. Ein Poetry Slam ist kein großer Wettkampf, sondern wir wollen gemeinsam dem Publikum einen interessanten Abend gestalten.“

 

Weiterlesen ...

11.720 € für den Schulaufbau in Syrien

Schon zum 31. Mal hat die Ev. Jugend Vlotho zusammen mit dem Jugendrotkreuz die Weihnachtsbäume eingesammelt. Dabei ist in diesem Jahr eine Rekordsumme von 11.700,19€ herausgekommen. Damit unterstützen wir den Schulwiederaufbau in Syrien. DANKE an alle Helfer!

Wir haben uns das Sammelgelände mal aus der Luft angeschaut:

 

 

Weiterlesen ...

Erste-Hilfe-Kurs im Jugendtreff Nord Fo(u)r C

Fit für den Ernstfall: Jugendliche lernten viel im Erste-Hilfe-Kurs im Jugendzentrum Nord in Bad Oeynhausen.KW/Bad Oeynhausen. Am vergangen Wochenende hatten Gruppenleiter und die, die es in den nächsten Monaten werden wollen, im Jugendzentrum Nord „Fo(u)r C“ in Bad Oeynhausen die Möglichkeit, Grundlagen der Ersten Hilfe zu erlernen oder aufzufrischen. Jugendreferentin Katrin Weber vom Jugendreferat des Kirchenkreises Vlotho war erstaunt, was sich seit ihrem letzten Erste-Hilfe-Kurs vor gut drei Jahren alles verändert hat. „Die komplizierte stabile Seitenlage ist nun ganz einfach und in fünf Schritten liegt der Bewusstlose so, wie es sein muss“, sagte auch Teilnehmerin Bibi.

Unter Anleitung von Christoph Hill, Ausbilder bei der Johanniter-Unfall-Hilfe, übten die Ersthelfer, sich in einem Notfall richtig zu verhalten. Die Teilnehmer lernten unter anderem in Fallbeispielen wie man einen Motorradhelm richtig abnimmt, wie ein Defibrillator funktioniert und was bei Problemen in der Brust oder im Bauch zu tun ist.

 

Weiterlesen ...

Der neue Freizeitkatalog des Jugendreferats ist da

Die bunte Vielfalt an Angeboten des Jugendreferats zeigt der neue Katalog "Freizeit 2017"HUS/Vlotho. Das Evangelische Jugendreferat bietet auch im Jahr 2017 wieder eine große Vielfalt an Ferienspielen, Kinder-, sowie Jugendreisen in den Oster-, Sommer- und Herbstferien. Der neue Freizeitkatalog „FerienZeit 2017“ liegt wie in jedem Jahr in allen Evangelischen Gemeindehäusern, Kirchen und Jugendtreffs aus.

Die beliebte Reitfreizeit für Mädchen in Borgholzhausen, das KinderCamp oder das Ferienabenteuer auf der Nordseeinsel Föhr gehören zum Spektrum für die Jüngeren. Die Jugendreisen im Sommer sind wie immer attraktiv und abwechslungsreich. Von der Teilnahme am Evangelischen Kirchentag in Berlin und Wittenberg, einer Kanu-Fahrt auf der Weser, Sonnenbaden in Kroatien, einer abenteuerlichen Reise nach Wales, spirituellen Tagen im französischen Taizé bis zu einer Jugendbegegnung mit amerikanischen Jugendlichen aus Michigan/USA, dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

 

Weiterlesen ...