Für jeden war etwas dabei

Auf dem Gerüst: Bärbel Meyer, Mattis, Matti, Leonie, Simon, Nico, Marlon, Tim, Alek, Tristan, Elias, Emely Vorne: Léan, Leonie, Franca, Lia, Kilian, Neala, FynnBM/Badf Oeynhausen. Bunt ging es tatsächlich zu in der vergangenen Woche im Fo(u)r C. - Jugendtreff Nord in Bad Oeynhausen während des Ferienprogramms.

„Jeder Tag hat seinen ganz eigenen Charakter. So können die Kinder ihre Fähigkeiten in unterschiedlichen Feldern erproben" berichtete Jugendtreff-Leitung Bärbel Meyer. Auf dem Programm standen eine moderne Schatzsuche mit GPS-Geräten, Acryl-Malerei mit 3D-Effekt, ein Spiel- und Spaßtag, die Anfertigung von "selbst aufgepimpten" T-Shirts sowie die Herstellung von kulinarischen Köstlichkeiten. Rund um das Thema des Tages blieb den Kindern aber auch Zeit zur freien Verfügung, in der sie die im Jugendtreff Angebote nutzen konnten. Zudem sorgten immer wieder Gruppenspiele wie Zombieball oder Prinzessin-Drache-Ritter für Abwechslung.

 

Weiterlesen ...

Vorbereitungswochenende für Mitarbeitende in Valdorf

Jetzt geht es wieder los - mit über 200 Jugendlichen zum Konfi-Camp des Kirchenkreises Vlotho.

MW/Vlotho. Das Wochenende in Valdorf ist schon fast zur Tradition geworden. Gut gelaunt und voller Energie trafen sich 80 - zum größten Teil ehrenamtliche - Mitarbeitende des Konfi-Camps, um das Unterrichts- und Unterhaltungsprogramm für das Konfi-Camp von 21. – 24. September vorzubereiten.

Das Jugendreferat des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho veranstaltet das Konfi-Camp erneut im hessischen Eisenberg. Über 200 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus insgesamt 11 verschiedenen Gemeinden im Kirchenkreis fahren in diesem Jahr mit.

 

Weiterlesen ...

Alle wohlbehalten wieder da

Viel Spaß auf der Insel Föhr hatten die Kinder der Freizeit des Jugendreferats.kw/Porta Westfalica. Ein abwechslungsreiches Programm erlebten 38 Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren vom 30. Juli bis 6. August auf der Kinderfreizeit auf Föhr, die vom Evangelischen Jugendreferat im Kirchenkreis Vlotho angeboten wurde. Das Mitarbeiterteam mit Ingrid Wilmsmeier, Hannes Stintmann, Marcel Errico, Jannick Hartsieker, Birgit Huss und Jugendreferentin Katrin Weber hatte actionreiche Spiele, interessante Andachten und tolle Workshops vorbereitet. Dazu gehörten Filzen, Kratzbilder, Kerzen kneten, Schatzkisten und auch Kettenanhänger aus Kokosnussschalen konnten selber gebastelt werden.

Spannende Quizabende, ein Sandburgenbauwettbewerb, bei dem eine Murmelbahn entstehen sollte, gehörten ebenfalls zum Programm. Das riesige Hüpfkissen am Haus und die Gruppenspiele, wie ein Geländespiel, Völkerball, das „Chaosspiel“, die Action-Auktion, ein Casinoabend und „Die 100.000 Bonbon Show“ begeisterte die Kinder. Lehrreich wurde es bei der Wattführung und dem anschließende Mikroskopieren bei den Dingen, die die Kinder im Watt gefunden hatten. Aber auch der Abend mit „Bernstein Uwe“ faszinierte die Kinder. Neben interessanten Informationen rund um dieses Naturprodukt konnte jedes Kind sich einen eigenen Bernsteinanhänger schleifen.

 

Weiterlesen ...

Gegenbesuch einer Gruppe aus Michigan

International: Eine Besuchergruppe aus Michigan in den USA erkundet gemeinsam mit hiesigen Jugendlichen den Kirchenkreis. Anschließend geht die Reise nach Wittenberg und Berlin.scs/Bad Oeynhausen. Ein straffes Programm erwartete die 13 Gäste aus den USA. Während der Woche, die sie in Gastfamilien im Kirchenkreis Vlotho verbrachten, lernten sie mehrere Städte und Einrichtungen kennen. Auch für Geselligkeit und Begegnungen blieb Zeit. Im Kreiskirchenamt begrüßte Pfarrer Eckard Teismann Gäste und Gastgeber. Er erläuterte den Aufbau des Kirchenkreises. „Besuch zu haben, ist immer eine gute Sache. Menschen von anderswo haben einen anderen Blick auf vieles, das erweitert auch den eigenen Horizont“, sagte er.

Jugendreferent Hans Ulrich Strothmann hat das Programm für die Besucher aus East Lansing in Michigan organisiert. „Ein Anlass ist das internationale Jugendcamp in Wittenberg zum Reformationsjubiläum. Dort treffen sich 250 Jugendliche aus 20 Nationen. Anschließend verbringen unsere Gäste aus den USA eine gemeinsame Woche mit Jugendlichen aus Vlotho in Berlin. Dort haben wir ein Selbstversorgerhaus gemietet. Das schweißt die Gemeinschaft noch enger zusammen“, sagte Hans Ulrich Strothmann. Sowohl in Ostwestfalen als auch in Berlin wollen die Reisenden die Umgebung und den Lebensstil auch abseits typischer Touristenpfade entdecken. „Wir besuchen auch den Wittekindshof, einen Instrumentenbauer in Exter und die Universität in Bielefeld“, zählte der Jugendreferent einige der zahlreichen Programmpunkte auf.

 

Weiterlesen ...

Jugendwoche war gut besucht

Gut 250 Jugendliche machten sich an den drei Abenden auf den Weg zur Jugendwoche „God to go“

HN/Bad Oeynhausen. Ein Team von mehr als 20 Mitarbeitenden hatte dem Wichernhaus eine völlig neue und behagliche „Wohnzimmeratmosphäre“ verschafft! Kreative und ideenreiche Jugendliche schufen mit Sofas, Papphockern, Kissen, Teppich, Sonnensegeln und einer ausgezeichneten Beleuchtung für ein außerordentliches Ambiente. Die Band „The Riemes“ aus Rehme sorgten an den Abenden mit modernem Liedgut für beste Stimmung und durfte manche Zugabe geben.

Gut 250 Jugendliche machten sich an den drei Abenden auf den Weg zur Jugendwoche „God to go“, die am 26. Juni mit einer Generalprobe begann und am 29 Juni endete. Die Wichern-Kirchengemeinde hatte die Federführung dieser Veranstaltung übernommen und wurde dabei unterstützt von der Region Bad Oeynhausen und dem CVJM. Durch die Abende führten die beiden Moderatoren Lea Büker und Kilian Löffler. Als Referentin hatte Nathalie Linz aus dem Weiglehaus in Essen zugesagt.

 

Weiterlesen ...