Evangelischer Kirchenkreis Vlotho - Startseite https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/ Sun, 22 Oct 2017 01:11:59 +0200 Joomla! - Open Source Content Management de-de '500 Chöre Challenge' https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/bad-oeynhausen/altstadt/aktuell/2965-500-ch%C3%B6re-challenge.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/bad-oeynhausen/altstadt/aktuell/2965-500-ch%C3%B6re-challenge.html

Jugendkantorei der Altstadtgemeinde bewirbt sich bei großem Wettbewerb

Die 500 Chöre Challenge ist eine von vielen Aktionen der Mitmachkampagne #reformaction2017 zum Reformationsjubiläum.

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Altstadt Kirchengemeinden Fri, 20 Oct 2017 19:50:48 +0200
Kindergarten-Praxis trifft auf Politik https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchenkreis/aktuell/2964-kindergarten-praxis-trifft-auf-politik.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchenkreis/aktuell/2964-kindergarten-praxis-trifft-auf-politik.html

Anliegen aus den Kirchenkreisen finden offene Ohren

Alle Beteiligten waren dankbar für den konstruktiven Austausch: Landtagsabgeordnete Stephan Paul (FDP Kreis Herford), Kirsten Korte (CDU Mühlenkreis Minden-Lübbecke), Bianca Winkelmann (CDU Wahlkreis Minden) sowie Dorothee Holzmeier (Ev. Kirchenkreises Vlotho), Diana Bruguet, Jutta Hovemeyer (beide Ev. Kirchenkreis Lübbecke), Pfarrer Rainer Labie (Ev. Kirchenkreis Vlotho) und Karin Birkholz (Ev. Kirchenkreis Minden).MW/Minden. Vertreterinnen und Vertreter der evangelischen Kirchenkreise Lübbecke, Minden und Vlotho nahmen den Wechsel in der Landesregierung als Anlass, die zuständigen Politikerinnen und Politiker Kirsten Korte (CDU), Stephan Paul (FDP) und Bianca Winkelmann (CDU) nach Minden in die Räume der Diakonie einzuladen.

Karin Birkholz (Minden), Diana Bruguet und Jutta Hovemeyer (Lübbecke) und Dorothee Holzmeier und Pfarrer Rainer Labie (Vlotho) berichteten über finanzielle, strukturelle und personelle Schieflagen aus Sicht der Träger und boten konstruktive Hinweise für eine mögliche Neuausrichtung der Kindergartenpolitik. Karin Birkholz von der Kindergartenfachberatung im Kirchenkreis Minden sagte: „Wir befinden uns auf dem Weg neuer Gesetzesentwicklungen und möchten unsere Wünsche und Erwartungen mit einfließen lassen, solange die finanzielle Situation noch nicht angespannt ist.“

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Aktuell Nachrichten Fri, 20 Oct 2017 19:05:17 +0200
Ein Wort-reiches Wochenende https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/vlotho/st-stephan/aktuell/2963-ein-wort-reiches-wochenende.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/vlotho/st-stephan/aktuell/2963-ein-wort-reiches-wochenende.html

Kabarett und Kanzelrede vergegenwärtigen die Reformation

Ein Kabarett: Tinte, Thesen, Testamente mit Lennardt und Lennardt
Luther mitten in unserer Gesellschaft: Stefan Lennardt spielte Luther und hielt einen Monolog mit deutlichen, feurigen Worten zum heutigen Verständnis von Freiheit. Britta Lennardt spielte die genervte Journalisten, die ihn trotz höfflicher Floskeln nicht ausbremsen konnte.MW/Vlotho. Mittelalterlich klingende Musik tönt aus Lautsprechern in der Kirche St. Stephan. Sie ist allerdings etwas entfremdet, verzerrt. Dadurch irritiert sie etwas. Lennardt und Lennardt, das Komikerduo aus Witten, erscheint auf der Bühne und mimt im Schnelldurchlauf viele Reformationsmeilensteine. Diese Einführung stimmt ein auf das charmant bissige, scharfsinnige und wortwitzige Kabarett „Tinte, Thesen, Testamente“.

Lennardt und Lennardt zeigten sich als Meister des Sinns und Unsinns, die zwar die Bedeutung der Reformation gebührend würdigten, jedoch gleichzeitig jegliches verklärte Verständnis von ihr durchbrachen.Unterhaltsam bis absurd, intelligent, lobend und kritisch griffen sie zahlreiche historische Ereignisseund Figuren der Reformation auf und kommentierten deren Erbe mit modernen Mitteln.

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Vlotho St. Stephan Kirchengemeinden Thu, 19 Oct 2017 10:02:43 +0200
Nach Hause gehen. Eine Heimatsuche https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/arbeitsfelder/kirche-und-kultur/kuk-aktuell/2961-nach-hause-gehen-eine-heimatsuche.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/arbeitsfelder/kirche-und-kultur/kuk-aktuell/2961-nach-hause-gehen-eine-heimatsuche.html

Lesung des Buchpreisträgers Jörn Klare am 26.10. in Vlotho

Der Berliner Autor Jörn Klare liest in Vlotho.HB/Vlotho. Am Donnerstag, dem 26. Oktober, ist der diesjährige Träger des ‚Ev. Buchpreises‘, der Berliner Autor Jörn Klare, in Vlotho zu Gast. Auf Einladung der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde und des Kulturreferates „KuK!“ im Ev. Kirchenkreis Vlotho findet um 20.00 Uhr in der dortigen St. Johanniskirche eine Lesung und ein Autorengespräch zu seinem preisgekrönten neuen Buch „Nach Hause gehen. Eine Heimatsuche“ statt.

In diesem Buch beschreibt er einen Weg, den er ganz real gegangen ist: eine über 600 Kilometer lange Wanderung von Ost nach West, von seinem Wohnort Berlin in die Stadt seiner Kindheit Hohenlimburg. Es ist eine Reise durch die Gegenwart und in die Vergangenheit. Unterwegs stellt er sich und sehr unterschiedlichen Menschen, die ihm begegnen, immer wieder die Fragen: „Was ist eigentlich Heimat?“, „Wo ist Heimat?“, „Was macht unser Zuhause aus?“ – und in die Berichte über diese Begegnungen streut er Beobachtungen und Gedanken aus Philosophie und Dichtung ein. Das Ergebnis ist eine faszinierende Reisebeschreibung, die nicht nur sehr unterhaltsam ist, sondern zum Nach- und Weiterdenken sowie zum Austausch miteinander einlädt. Wanderschaft, Heimatsuche, Identität, zeitliche und ewige Heimat: Klares Buch fordert heraus, sich auf den Weg in die eigene Vergangenheit und Zukunft zu machen und sich dafür einzusetzen, dass der jeweilige Lebensraum nicht nur für einen selbst, sondern auch für Andere Heimat sein kann.

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Kirche und Kultur Arbeistfelder Tue, 17 Oct 2017 12:16:55 +0200
Mehr Platz zum Spielen https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/loehne/gohfeld/aktuell/2960-mehr-platz-zum-spielen.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/loehne/gohfeld/aktuell/2960-mehr-platz-zum-spielen.html

Johannes-Kindergarten dankbar für neue Spielfläche

Ein herzliches Dankeschön sagen alle Kinder und Mitarbeitende des Evangelischen Johannes-Kindergartens in der Friedrich-Rückert-Straße in Löhne an alle, die gespendet haben.RL/Löhne. In einem der Gruppenräume des Evangelischen Kindergartens an der Friedrich-Rückert-Straße in Löhne konnte durch Einbau einer zweiten Ebene mehr Platz zum Spielen gewonnen werden. Begonnen hatte alles mit einem Spendenaufruf im Gemeindebrief im Frühjahr 2016. Neue Stühle und Tische für die Einrichtung waren nötig, die alten nach 25 Jahren Gebrauch abgenutzt.

Umgehend gingen nach dem Lesen des Artikels viele großzügige Spenden ein: Herr Mooswinkel, Filialleiter der Sparkasse in Gohfeld, meldete sich im Kindergarten, Herr Bökamp, der Architekt des Kindergartens, kam persönlich vorbei und brachte Bares mit. Herr Pühmeier vom Lions Club setzte sich für Spenden ein, der Förderverein vom Kindergarten beteiligte sich sofort, Herr Dressel, ein spendabler Kindergartenvater, hielt eine Spende bereit und viele anonyme Spender aus der Gemeinde leisteten einen Beitrag. So kamen in kurzer Zeit 6.000 Euro zusammen.

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Gohfeld Kirchengemeinden Tue, 17 Oct 2017 12:09:19 +0200
Kreissynode tagte in Bad Oeynhausen https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchenkreis/aktuell/2959-kreissynode-tagte-in-bad-oeynhausen.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchenkreis/aktuell/2959-kreissynode-tagte-in-bad-oeynhausen.html

Haushaltsberatungen für das kommende Jahr

Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises Vlotho tagte für ihre Haushaltsberatungen im Gemeindehaus auf der Lohe in Bad Oeynhausen.RL/Bad Oeynhausen. Trotz langsam sinkender Mitgliederzahlen ist die finanzielle Lage im Evangelischen Kirchenkreis Vlotho im Moment nicht besorgniserregend. „Aufgrund der guten Konjunktur rechnen wir für 2018 mit einer Kirchensteuerzuweisung von 6,7 Millionen Euro“, sagte Helmut Schwartze, Vorsitzender des kreiskirchlichen Finanzausschusses. Da die Einnahmen der Kirche an die Lohn- und Einkonḿmenssteuer ihrer Mitglieder gekoppelt seien, wirke sich die gute Beschäftigungslage positiv auf die Kirchensteuereinnahmen aus, erläuterte Schwartze. Man sei aber weiterhin vorsichtig mit mittelfristigen Prognosen.

Das Haushaltsvolumen steigt 2018 um 200.000 Euro. Die über 70 Delegierten der Synode beschlossen am vergangenen Donnerstag auf der Lohe in Bad Oeynhausen für die Verwendung der Mittel unter anderem eine Verlängerung der Stelle im Arbeitsbereich „Seelsorge im Alter“ und eine Erhöhung der Unterstützung des Diakonischen Werks mit Kirchensteuern auf nun 190.000 Euro. Mehr als 10% der gesamten Einnahmen geben die Kirchengemeinden gemeinsam für die Kindergartenarbeit aus. Da die Evangelische Kirche nicht wie andere Wohlfahrtsverbände beim Betrieb von Kindergärten zu 100% vom Staat unterstützt wird, sondern eigene Mittel dazutun muss, fließen im kommenden Jahr 700.000 Euro in diesen Arbeitsbereich für die 22 evangelischen Kindertageseinrichtungen im Kirchenkreis.

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Aktuell Nachrichten Sat, 14 Oct 2017 18:09:20 +0200
Dreimal Vierzig https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchenkreis/aktuell/2958-dreimal-vierzig.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchenkreis/aktuell/2958-dreimal-vierzig.html

So lange schon im Kirchenkreis

Blumen für dreimal vierzig Jahre im kirchlichen Dienst: v.l. Uwe Henke, Assesor Pfarrer Lars Kunkel, Hans-Ulrich Strothmann und Ariane Pieczarek.RL/Bad Oeynhausen. Vierzig Jahre lang sind sie schon dabei: Ariane Pieczarek, Sekretärin von Superintendent Andreas Huneke, Uwe Henke, stellvertretender Verwaltungsleiter, und Hans-Ulrich Strothmann, Leiter des Jugendreferats, wurde in einer kleinen Feierstunde von Assessor Pfarrer Lars Kunkel für jeweils vierzig Jahre im kirchlichen Dienst gedankt.

Ariane Pieczarek hat in ihrer Zeit im Sekretariat der Kirchenkreisleitung schon drei Superintendenten erlebt. Bei Johannes Peter Schumann hat sie damals 1977 angefangen. Dann kam Christof Windhorst und nun ist es Andreas Huneke. Uwe Henke achtet seit vielen Jahren auf die Finanzen des Kirchenkreises und der Kirchengemeinden und Hans-Ulrich Strothmann ist seit 35 Jahren in der Jugendarbeit aktiv, viele Jahre schon als Leiter dieser Arbeit, die ihren Sitz in Vlotho Valdorf hat. Die ersten fünf Jahre war er auch schon bei der Kirche beschäftigt, damals noch im Kirchenkreis Plettenberg im Sauerland. Uwe Henke erklärt die langjährige Treue an einem Ort knapp so: „Wer bei uns das erste Jahr durchhält, bleibt.“

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Aktuell Nachrichten Fri, 13 Oct 2017 10:40:37 +0200
Verzaubernde Bläserklänge https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/bad-oeynhausen/altstadt/aktuell/2957-verzaubernde-bl%C3%A4serkl%C3%A4nge.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/bad-oeynhausen/altstadt/aktuell/2957-verzaubernde-bl%C3%A4serkl%C3%A4nge.html

Bläserensemble der Hochschule für Kirchenmusik begeistert die Zuhörer

Schwungvolle Spielfreude: Das Bläserensemble der Hochschule für Kirchenmusik Herford begeisterte beim Konzert in der Auferstehungskirche.scs/Bad Oeynhausen. Festliche Musik erfüllte den Raum der Auferstehungskirche. Das Bläserensemble der Hochschule für Kirchenmusik Herford faszinierte mit vielseitiger Intonation und großer Spielfreude. Auch Ekaterina Panina bezauberte die zahlreichen Besucher mit ihrem Orgelspiel.

Johanna Wimmer, Kreiskantorin aus Enger, führte durch den Konzertabend, an dem anlässlich des Lutherjahres auch mehrere Bearbeitungen einiger von Martin Luther komponierter Choräle erklangen. Nicht nur in der sechsstimmigen Suite über Luther-Lieder „Er hilft uns frei aus aller Not“ von Thomas Albus und der Bearbeitung von Chris Woods zu „Ein feste Burg ist unser Gott“ mit ihren spannenden Harmonien begeisterten die Bläser mit ihrem breiten musikalischen Spektrum vom Barock bis zum Jazz. „Bei der Sonate Es-Dur von Antonio Vivaldi imitieren, kommentieren und ergänzen sich die drei Stimmen gegenseitig“, erläuterte Johanna Wimmer.

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Altstadt Kirchengemeinden Fri, 13 Oct 2017 08:40:29 +0200