Evangelischer Kirchenkreis Vlotho - Evangelische Kirche in Bad Oeynhausen, Löhne, Porta Westfalica und Vlotho - Startseite https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/ Thu, 26 Apr 2018 03:45:58 +0200 Joomla! - Open Source Content Management de-de Musik mit viel Glaubens- und Lebensfreude https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/arbeitsfelder/kirche-und-kultur/kuk-aktuell/3060-musik-mit-viel-glaubens-und-lebensfreude.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/arbeitsfelder/kirche-und-kultur/kuk-aktuell/3060-musik-mit-viel-glaubens-und-lebensfreude.html

Judy Bailey und Band zu Gast in Bad Oeynhausen

Musik mit viel Glaubens- und Lebensfreude: Judy Bailey und Band zu Gast in Bad Oeynhausen.RL/Bad Oeynhausen. Ein ganzes Wochenende war die bekannte Sängerin Judy Bailey mit ihrer Band zu Gast in der Kurstadt. Auf Einladung des Kulturreferats „KuK!“ im Kirchenkreis Vlotho und Kreiskantor Harald Sieger in der Altstadtgemeinde standen ein Konzert am Freitag, ein Chor- und Percussionworkshop am Samstag und ein musikalischer Festgottesdienst am Sonntag auf dem Programm.

Den Auftakt bildete ein sehr lebhaftes Konzert in der Auferstehungskirche am Kurpark. Kulturpfarrer Hartmut Birkelbach machte in seiner Anmoderation ein paar humorige Bemerkungen über das tief versteckte Temperament der Ostwestfalen. Judy Bailey hatte keine Mühe, dieses Temperament schon gleich bei dem zweiten Stück ihres Konzerts beeindruckend hervorzulocken. Da standen sie schon alle in den Bankreihen der Kirche, Hände in die Höhe, drei Schritte nach rechts, drei Schritte nach links. Und schon waren Harmonie und Begeisterung hergestellt.

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Kirche und Kultur Arbeistfelder Mon, 23 Apr 2018 10:02:18 +0200
Die Lage bleibt schwierig https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/bad-oeynhausen/rehme/aktuell/3059-die-lage-bleibt-schwierig.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/bad-oeynhausen/rehme/aktuell/3059-die-lage-bleibt-schwierig.html

Zweite Gemeindeversammlung in Rehme brachte keine Lösungen

Superintendentin i.R. Anke Schröder berichtete den versammelten Gemeindemitgliedern über die Arbeit des Bevollmächtigtenausschusses. Im Hintergrund Gemeindepfarrer Ernst Pallmann.RL/Bad Oeynhausen. In der Kirchengemeinde Rehme arbeitet im Moment ein Bevollmächtigtenausschuss unter Leitung von Superintendentin i.R. Anke Schröder, da sich das Presbyterium im letzten Jahr aufgelöst hatte. Schröder berichtete auf der zweiten Gemeindeversammlung im Rehmer Gemeindehaus von den bisher gewonnenen Erkenntnissen.

Man habe viele Gespräche geführt, um sich ein Bild von der schwierigen Lage in der Gemeinde zu machen. Ziel der Arbeit sei ja die Bildung eines neuen Presbyteriums. „Wir sehen uns im Moment aber nicht in der Lage, Kandidatinnen und Kandidaten für ein Presbyterium zu finden“, sagte sie. „Die Arbeit, die wir tun wollen, wird durch die Verwerfungen in der Gemeinde stark behindert.“

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Rehme Kirchengemeinden Tue, 17 Apr 2018 18:41:08 +0200
„Wurzeln schlagen“ https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/porta-westfalica/hausberge-lohfeld/aktuell/3058-%E2%80%9Ewurzeln-schlagen%E2%80%9C.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/porta-westfalica/hausberge-lohfeld/aktuell/3058-%E2%80%9Ewurzeln-schlagen%E2%80%9C.html

Lebendiger Kinderbibeltag in Lohfeld

Einen fröhlichen Kinderbibeltag drinnen und draußen in Lohfeld erlebten Jugendreferentin Katrin Weber (links) und Gemeindepfarrerin Katharina Kenter-Töns (4.v.r.) mit den Kindern der Gemeinde.RL/Porta Westfalica. Die evangelische Jugendarbeit in Porta Westfalica Süd hatte für die Kinder in der Kirchengemeinde Hausberge-Lohfeld einen abwechslungsreichen Samstag organisiert. Im Lohfelder Gemeindehaus ging es um das Symbol der Wurzeln, die einem Baum festen Halt in der Erde geben.

„Was kann mich im Leben umwerfen und was gibt mir neuen Mut?“ fragten Gemeindepfarrerin Katharina Kenter-Töns, Jugendreferentin Katrin Weber und die Jugendmitarbeitenden. Die Kinder schrieben ihre Sorgen auf Steine und legten sie in einer kleinen Meditation in die Mitte und hörten Psalmworte des Alten Testaments, die Mut zusprechen. Bei schönem Wetter ging es aber auch nach draußen zu einer Schnitzeljagd in der Umgebung.

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Hausberge-Lohfeld Kirchengemeinden Tue, 17 Apr 2018 18:35:02 +0200
„Wie geht alt? – Zusammen!“ https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchenkreis/aktuell/3056-%E2%80%9Ewie-geht-alt-%E2%80%93-zusammen-%E2%80%9C.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchenkreis/aktuell/3056-%E2%80%9Ewie-geht-alt-%E2%80%93-zusammen-%E2%80%9C.html

Arbeitsstelle Seelsorge im Alter veranstaltet Fotowettbewerb

Diakonin Ina Rohleder von der Arbeitsstelle »Seelsorge im Alter« im Kirchenkreis Vlotho präsentiert das Logo des Arbeitsbereichs und lädt zu einem Fotowettbewerb ein.RL/Bad Oeynhausen. Aus Anlass der Präsentation des Logos der Arbeitsstelle »Seelsorge im Alter« im Evangelischen Kirchenkreises Vlotho veranstaltet die mit dieser Arbeit beauftragte Diakonin Ina Rohleder einen Fotowettbewerb. „Wir richten uns mit diesem Wettbewerb speziell an Jugendliche, um den Zusammenhalt der Generationen kreativ zu bebildern“, sagt Rohleder.

Junge Menschen in der Region seien aufgerufen, sich kreativ mit dem Thema „Wie geht alt? – Zusammen!“ zu beschäftigen und Fotos einzusenden. „Mit den heutigen technischen Möglichkeiten eines Handys bedarf es keines großen Aufwands für ein digitales Foto“, macht Ina Rohleder Mut. Alle Bilder (in digitaler Form) seien bis zum 31. Mai 2018 in der Arbeitsstelle »Seelsorge im Alter« mit dem Kennwort „Logo“ und mit Namen, Alter und Adresse per Mail an IRohleder@kirchenkreis-vlotho.de einzureichen. Eine unabhängige Jury wird den Sieger ermitteln und zu gewinnen gibt es ein Tablet.

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Aktuell Nachrichten Thu, 12 Apr 2018 11:20:09 +0200
Tiefsinnige Momente https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/arbeitsfelder/kirche-und-kultur/kuk-aktuell/3054-tiefsinnige-momente.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/arbeitsfelder/kirche-und-kultur/kuk-aktuell/3054-tiefsinnige-momente.html

Benjamin Seipel und  Christina Brudereck  – „2Flügel“ in Vlotho

Tiefsinnige Momente in spiritueller Leichtigkeit: Benjamin Seipel und Christina Brudereck sind „2Flügel“ und präsentierten ihr aktuelles Programm „Kopfkino“ in Vlotho.RL/Vlotho. Wie schön es sein kann, entspannt guten Geschichten zu lauschen, die zu tiefsinnigen Gedanken anregen, und außerdem einem ausgesprochen versierten Pianisten und Sänger zuzuhören, konnten die Besucherinnen und Besucher am Samstag in der Vlothoer St. Stephanskirche erleben. Auf Einladung der örtlichen Kirchengemeinde und des Kulturreferats „KuK!“ des Kirchenkreises Vlothos waren die Theologin und Schriftstellerin Christina Brudereck und Dr. Benjamin Seipel, Pianist und Dozent an der Musikhochschule in Köln, gekommen und präsentierten ihr aktuelles Programm „Kopfkino“.

Christina Brudereck streute in der sehr gut besuchten Kirche Geschichten, die das Leben schreibt, Reiseerlebnisse und Tiefsinniges über dem dankbar aufmerksamen Publikum aus. Eigene Texte waren dabei, aber auch Poesie aus anderen Quellen. Ihre Wurzeln im christlichen Glauben verschwieg die Pfarrerstochter bei allem nicht. Einfühlsam agierte auch Benjamin Seipel, der von Volksliedern über Jazz bis zu bekannten Stücken der Pop- und Filmmusikgeschichte aufnahm, wozu die Wortbeiträge seiner Partnerin anregten. Dabei reichten ihm manchmal seine beiden Hände auf den Tasten nicht aus. Dann blies er einmal mit der Melodica gleichzeitig noch die Melodie oder erzeugte rhythmische Klängen durch Zupfen der Klaviersaiten im Innenleben seines Flügels.

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Kirche und Kultur Arbeistfelder Tue, 27 Mar 2018 09:42:05 +0200
Brisantes Thema Gerechtigkeit https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchenkreis/aktuell/3053-brisantes-thema-gerechtigkeit.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchenkreis/aktuell/3053-brisantes-thema-gerechtigkeit.html

Fortbildung für den Besuchsdienst der Klinikseelsorge

Engagiert: Klinikseelsorgerin Antje Freitag (li.) mit Ehrenamtlichen des Besuchsdienstes der Klinikseelsorge bei der Fortbildung über Gerechtigkeit. scs/Bad Oeynhausen. Fragen zum Thema Gerechtigkeit beschäftigen die Menschen in vielen Bereichen des persönlichen und gesellschaftlichen Lebens. Zum Vortrag „Was ist gerecht? Allen das Gleiche – Jedem das Seine“ mit anschließendem Austausch trafen sich Ehrenamtliche, die im Besuchsdienst der Klinikseelsorge engagiert sind, im Gemeindehaus auf der Lohe.

„Die Frage, was gerecht ist, tritt beispielsweise in der Justiz, Bildungs- und Gesundheitswesen, der Gleichstellung von Mann und Frau und bei der Verteilung eines Erbes auf“, zählte Referentin Antje Freitag auf. In ihrem Vortrag sprach die Klinikseelsorgerin auch über verschiedene Formen von Gerechtigkeit, „wie Leistungsgerechtigkeit und ausgleichende Gerechtigkeit im Sinn gleicher Chancen“.

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Aktuell Nachrichten Fri, 23 Mar 2018 12:45:06 +0100
Ideen für die Zukunft https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/bad-oeynhausen/wichern/aktuell/3052-ideen-f%C3%BCr-die-zukunft.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/bad-oeynhausen/wichern/aktuell/3052-ideen-f%C3%BCr-die-zukunft.html

Zukunftskonferenz zur neuen Gemeindekonzeption

Gemeinsam für die Zukunft: Dr. Rosemarie Siegert (v.l.), Gabriele Bednarek, Kerstin Eilers, Pfr. Hanns Meiners, Ulrike Weißflog, Christiane Kemper, Pfr. Hans Dieter Vormittag, Martin Bock, Pfr. Matthias Mengel und Dr. Franziska Fleinghaus vom Konzeptionsteam bei der Zukunftskonferenz der Wicherngemeinde.scs/Bad Oeynhausen. „Miteinander leben, füreinander da sein, aufeinander zu gehen, wir sind Wichern!“ heißt das neue Motto, mit dem die Evangelisch-Lutherische Wicherngemeinde in Zukunft ihre Gemeindearbeit gestalten möchte.

Über ein Jahr lang hatte ein Konzeptionsteam der Wicherngemeinde an einem Leitbild zur Neuorientierung der Gemeinde gearbeitet. Dabei wurden in mehreren Sitzungen verschiedene Aufgabenfelder und Ziele erarbeitet, außerdem mögliche Maßnahmen, um diese zu erreichen. „Da Gemeinde auch Gemeinschaft bedeutet, ist uns wichtig, dass diese Ideen nicht nur aus einer kleinen Gruppe kommen“, sagte Presbyter Martin Bock, einer der Mitwirkenden im Team. So entstand die Idee zur Zukunftskonferenz, zu der außer den Gemeindemitgliedern auch Nachbarn und alle anderen Interessierten eingeladen waren.

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Wichern Kirchengemeinden Thu, 22 Mar 2018 11:59:01 +0100
Faszinierende Klangwelten der Chormusik https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/bad-oeynhausen/altstadt/aktuell/3051-faszinierende-klangwelten-der-chormusik.html https://www.kirchenkreis-vlotho.de/website/kirchengemeinden/bad-oeynhausen/altstadt/aktuell/3051-faszinierende-klangwelten-der-chormusik.html

LandesJugendChor NRW begeisterte mit anspruchsvoller Chormusik

Klangstark: Der LandesJugendChor NRW begeisterte in der Auferstehungskirche am Kurpark mit anspruchsvoller Chormusik.scs/Bad Oeynhausen. Mit ihrer ausdrucksstarken, sauberen Intonation faszinierte der LandesJugendChor NRW die Zuhörer in der Auferstehungskirche. Die jungen Sängerinnen und Sänger präsentierten unter dem Titel „Zeitenklänge - Weltenklänge“ anspruchsvolle Chorwerke aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte, darunter bekannte und neue Kompositionen aus aller Welt.

Mit einem besonderen Hörerlebnis eröffnete der LandesJugendChor NRW den Konzertabend. Für die doppelchörige Motette „Jubilate Deo“ von Hans Leo Hassler hatten sich die Choristen rings um die Zuhörer im Kirchraum verteilt. Anschließend stellte sich der Chor im Altarraum auf. Kraftvoll und feierlich interpretierten sie unter anderem „Verleih uns Frieden“ von Heinrich Schütz, Ausschnitte aus Johann Sebastian Bachs „Jesu meine Freude“ und „Richte mich, Gott“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Dirigiert wurde der Chor abwechselnd von ihren beiden Chorleitern Christiane Zywietz-Godland und Hermann Godland, die zwischendurch auch Erläuterungen zu den einzelnen Stücken gaben. In einer Atempause für den Chor begeisterte Kreiskantor Harald Sieger mit Johann Sebastian Bachs „Allegro“ aus dem Concerto BWV 593 für Orgel.

]]>
rainer@labie.de (Rainer Labie) Haupteintrag Altstadt Kirchengemeinden Thu, 22 Mar 2018 11:53:33 +0100