Image

Gemeindegründung:
1972
Heutiger Kirchenbau: 1990
Orgel: Steinmann
Glocken: 3 von 1972
Gemeindeglieder: 3.127
Gottesdienst: So. 10 Uhr

Adresse der Kirche:
Steinfeldstr. 27
Bad Oeynhausen

Einrichtungen:
Kindergarten "Löwenzahn"
Paul-Gerhardt-Haus

Image

Pfarrer Helmut Pietsch

Steinfeldstr. 27
32549 Bad Oeynhausen
Tel. (0 57 31) 47 60
Email

Gemeindebüro:
Steinfeldstr. 27
32549 Bad Oeynhausen
Tel.: (0 57 31) 47 11
Sekretariat Cirstin Schnepel
Email
Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Fr: 10 - 12 Uhr
Do: 15.30 -18 Uhr

 

 

Dateien:
pdf.png Die Versöhnungskirche in Werste Beliebt

Flyer mit der Darstellung der Kirche in Bad Oeynhausen Werste, die im Jahr 2015 25-jähriges Jubiläum hatte. 

Motto der Kirchengemeinde Werste: Von Gottes Liebe getragen - miteinander leben – füreinander da sein.

Datum 21.10.2016 Dateigröße 3.07 MB Download 1.693 Download

 

Aktuell Info

Eidinghausen


Die Eidinghausener Kirche am ApostelwegWahrscheinlich in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts wurde in Eidinghausen durch den Abt des Klosters Abdinghof in Paderborn eine kleine Kirche gebaut. Sie wird erstmals 1183 erwähnt. Man hat vermutet, dass sie, wie Abdinghof, vielleicht Petrus und Paulus geweiht war. Das Patronat des Abdinghofer Abtes wurde später durch die Herren von Ovelgönne abgelöst.

Um 1550 hörte man hier die ersten lutherischen Predigten. Nähere Nachrichten darüber gibt es nicht. Zur geistlichen Prägung trug im 19. Jahrhundert die Erweckungsbewegung bei.

1802 wurde die Kirche erweitert, 1866 ein neuer Turm gebaut. Die Bausubstanz der Kirche war jedoch so schlecht, dass man von 1892 bis 1896 einen Neubau errichtete. Es entstand nun eine helle neugotische Kirche mit einem kreuzförmigen Grundriss, von weiten Gewölben überspannt, mit einer entsprechenden "stimmigen" Innenausstattung: Altarbild von der Geburt Jesu, Chorfenster mit Christus als gutem Hirten, neugotischer Kanzel und Taufe. Mit einer völligen Neugestaltung der Innenausstattung 1963 verlor die Kirche diesen Charakter weitgehend. Die helle Freundlichkeit und Weite des Raumes ist geblieben. Zu den besonderen Schätzen gehören alte Epitaphien, Kronleuchter (von 1684) und Abendmahlsgeräte.

From Address:

Dehme

KircheDas Straßendorf entlang der alten B 61 zwischen Wiehengebirge, Werre und Weser besteht schon seit über 900 Jahren. Seine Bewohner gehörten zur Kirchengemeinde Rehme, bevor aus dem Pfarrbezirk 1956 die selbständige Ev.-Luth. Kirchengemeinde Dehme wurde. Die Nachkriegszeit mit den zugewiesenen Flüchtlingen, engen Wohnungen und dem anwachsenden Verkehr auf der Bundesstraße machte den Bau einer Friedhofskapelle auf dem seit Anfang des Jahrhunderts bestehenden Friedhof notwendig.

 

Mit dieser zu Pfingsten 1951 eingeweihten Friedhofskapelle wurde zugleich eine Predigtstätte für den Sonntagsgottesdienst geschaffen. Seit fast fünfzig Jahren werden an dieser Stelle die Gemeindegottesdienste gefeiert, die Sakramente gespendet und die Amtshandlungen vollzogen. In den folgenden Jahren wurde in unmittelbarer Nachbarschaft dazu das Gemeindehaus und das Pfarrhaus errichtet. Das Anwachsen der Gemeindegliederzahl und der verschiedenen Gemeindegruppen führte 1985 zur Erweiterung der Auferstehungskirche und 1995 zum Umbau des alten Gemeindehauses, das nun den Namen des Liederdichters Jochen Klepper trägt.

From Address:

 

offen - begabt - mutig - stark - gemeinsam Glauben feiern!

Pfarrerin Katja Jochum

Pfarrerin Katja Jochum
Am großen Weserbogen 3
32549 Bad Oeynhausen
Tel.  05731 25433-12
Fax 05731 51703
Pfarrer Wolfgang-Ernst Edler

Pfarrer Wolfgang-Ernst Edler
Eidingsen 26
32549 Bad Oeynhausen
Telefon 05731 25433-11

 

 

Eidinghausen

 

Evangelische Kirche in Eidinghausen (Foto: Dieter Obermeyer)

Gemeindegründung: mittelalterlich
Heutiger Kirchenbau: 1892-1896
Orgel: Führer (Wilhelmshaven) 1971
Glocken: 1 Glocke von 1682
2 Glocken von 1952
Gemeindeglieder: 5.083
Gottesdienst: So. 11 Uhr
Am letzten Sonntag in jedem Monat:
Gottesdienst aller Generationen
um 11.00 Uhr,
anschließend gemeinsames Mittagessen.
Aktuelle Gottesdienstinfos immer hier

Einrichtungen:
Kindergarten "Regenbogen"
Kindergarten "Arche Noah"
Gemeindebibliothek im Gemeindehaus
Jugendbistro "Heaven's Gate"
Krabbelgruppen
betreute Spielgruppe

Adresse der Kirche:
Apostelweg 7
Bad Oeynhausen



Eigene Homepage

Evangelische Kirche in Eidinghausen (Foto: Dieter Obermeyer)

Gemeindebüro:

Eidinghausener Str. 133
32549 Bad Oeynhausen
Tel. (0 57 31) 25433-10
Fax: (05731) 25433-19
Mo, Di, Do, Fr 10.00 - 12.00 Uhr
Di, Do 16.00-18.00 Uhr
Email: Gemeindebuero

 

Küster Uli Berendsen
Tel. 05731 25433-14

Martina Gehring (Familienzentrum)
Tel. 05731 25433-60

Jugendreferent Uwe Streicher
Tel. 05731 25433-33

Dehme

Auferstehungskirche in Dehme (Foto: Dieter Obermeyer)

Gemeindegründung: 1. April 1956
Heutiger Kirchenbau: 1951
Erweiterungsbau 1985
Orgel: Steinmann
Glocken: 5-stimmiges Geläut
Gemeindeglieder: 1.879
Gottesdienst: So 09.30 Uhr
Einrichtungen:
Jochen-Klepper-Haus

Adresse der Kirche:
Am Großen Weserbogen 7
Bad Oeynhausen

Auferstehungskirche Dehme Altarbereich

Gemeindebüro:
Eidinghausener Str. 133
32549 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 - 254 3310
Mo, Di, Fr 10.00 - 12.00 Uhr
Do 16.00-18.00 Uhr
Email: Gemeindebuero

 

 

 


 


 

St. Johannis Aktuell St. Johannis Info


ImageDie Entstehung der einzigen reformierten Gemeinde im Kirchenkreis Vlotho geht auf das Jahr 1732 zurück, als sich zugewanderte Reformierte aus der unmittelbar benachbarten Grafschaft, dem späteren Fürstentum Lippe, zusammenschlossen. Mit Unterstützung Friedrichs des Großen und viel eigener Spendenbereitschaft konnte 1783 ein achteckiges Kirchengebäude im Zentrum der Stadt errichtet werden. 1884 wurde der Kirchturm angebaut. Reformierte Schlichtheit, Ausrichtung auf Kanzel und Abendmahlstisch und die angedeutete Halbkreisform der Holzbänke prägen bis heute das Innere des Kirchenraumes der St. Johanniskirche.

 

Heute zählt die Gemeinde 768 Gemeindeglieder, die verstreut im Vlothoer Stadtgebiet und in den angrenzenden Ortschaften wohnen. Die kleine Zahl trägt dazu bei, dass sich viele der aktiven Gemeindeglieder gut kennen und auch auswärtige Besucher die Atmosphäre als familiär empfinden. Der Versuch, Menschen neu mit dem Evangelium bekannt zu machen, hat zu vielfältigen Gottesdienstformen und Aktivitäten dieser Gemeinde geführt, zum Beispiel Kontakt mit den reformierten Nachbargemeinden in Lippe, der Beginn einer Partnerschaft mit der Reformierten Kirche in der Slowakei und das Projekt "Offene Kirche".

Drucken

 



Image
Gemeindegründung: 1732
Heutiger Kirchenbau: 1783
Turm: 1884
Orgel: Steinmann 1929
Glocken: 3 von 1925
Gemeindeglieder: 831
Gottesdienst: So. 9.30 Uhr

 

Gemeindebüro:
Di. und Do. 08.00 Uhr - 12.00 Uhr
Tel. (0 57 33) 44 71

 

Adresse der Kirche:
Lange Str. 96
Vlotho

Homepage

Pfarrer Winfried Reuter

Pfarrer Winfried Reuter
Moltkestr. 2
32602 Vlotho
Tel. (0 57 33) 44 71 o. 45 81

Kontakt

 

 

 

 

St. Stephan Aktuell St. Stephan Info


ImageDie dicken Mauern der St. Stephanskirche blieben in der wechselvollen Geschichte von der einstigen Klosterkirche des Zisterzienser-Nonnenklosters Segenstal, erbaut 1325, über die Zeit der Reformation und der Gründung der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde 1560 bis heute bewahrt.

 

Image1660 wurde das alte "Kirchenschiff" um ein neues erweitert. Die reiche Vlothoer Schiffergilde im 17. Jahrhundert stiftete der Kirchengemeinde wertvolles Gerät: einen Abendmahlskelch (1634), Kronleuchter und Altarkerzenständer. Ihr Zunftzeichen, das prächtige Segelschiff, hängt noch heute im Kirchenraum. Die Emporenbrüstung des "Schifferpriechen" zieren Bilder der Passion Jesu.

 

Darüber signalisiert ein großes Lutherbild den Bekenntnisstand der Gemeinde. Das barocke Altarbild zeigt die Grablegung Jesu, - dem korrespondiert die Darstellung des auferstandenen Christus auf dem Schalldeckel der Kanzel. Eine Besonderheit ist auch der "schwebende Taufengel" im Altarraum (1762). An der Empore der Westseite findet sich ein Bilderzyklus der alttestamentlichen Könige. So vermittelt die Kirche den Gesamteindruck eines prächtigen Festsaales, der die Gemeinde zum Feiern des Gottesdienstes einlädt.

Drucken

 

Pfarrer Jörg Uwe Pehle

Pfarrer Jörg Uwe Pehle

Burgstr. 14
32602 Vlotho
Tel. 05733 99 34 430
Email

 

 

Gemeindegründung: seit 1258 
Kirchenfenster der St. Stephankirche Vlothomit der Ansiedlung eines Zisterzienserklosters 
(später Segenstal)
seit 1560 ev.-lutherische Kirchengemeinde
Heutiger Kirchenbau: 1430 altes Kirchenschiff 
und 1660 neues Kirchenschiff
Orgel: Steinmann 1965
Glocken: 1 von 1714
2 von 1960
Gemeindeglieder: 3.633
Gottesdienst: So. 11 Uhr

Adresse der Kirche:
Lange Str. 106
Vlotho

Einrichtungen:

Kindertagesstätte St. Stephan
Seniorenwohnungen "St. Stephan"

Gemeindebüro:
Lange Str. 108
32602 Vlotho
Tel. (05733) 2370
Fax: (05733) 962 705
Email: ststephan.vlotho@teleos-web.de

Öffnungszeiten:

Mo, Mi, Fr.   8.00 - 11.45 Uhr
Di             13.00 - 14.45 Uhr
Do            15.00 - 16.45 Uhr

Eigene Homepage

 

 

 

Wehrendorf Aktuell Wehrendorf Info


ImageWehrendorf entstand etwa um 900 und wurde für gut 200 Jahre Zentrum eines großen Kirchspiels mit Vlotho, Valdorf und Bonneberg. Es gab hier eine der Hl. Katharina geweihte kleine Kirche. Im 12. Jahrhundert verlor diese Kirche ihre Mittelpunktsbedeutung. Das kirchliche Leben verlagerte sich nach Valdorf. Die Bedeutung der Wehrendorfer Kirche verfiel. Im Dreißigjährigen Krieg soll sie zerstört und später wieder aufgebaut worden sein; zerfiel dann aber und wurde 1828 abgerissen.

 
Täglich geöffnet

Als 1895 eine zweite Pfarrstelle in Valdorf mit Sitz in Wehrendorf eingerichtet wurde, kam bald auch der Wunsch nach einer eigenen Kirche wieder auf. Zunächst schuf man jedoch Versammlungsmöglichkeiten im Pfarrhaus, das 1929 zu einem Gemeindehaus erweitert wurde. Hier feierte man seit 1955 regelmäßig Gottesdienst.

 

Erst 1969 konnte eine neue Kirche eingeweiht werden, die "Kreuzkirche", die zuvor in Bad Oeynhausen als "Notkirche" gedient hatte. Vier Glocken rufen nun zum Gottesdienst in den freundlichen Raum, der den Charakter eines bergenden Zeltes hat. Der Altarraum öffnet sich nach Süden durch ein großes Fenster, als solle die Schöpfung in den Gottesdienst einbezogen werden. Beeindruckend sind die Steinmetzarbeiten, besonders die Christusfigur an der Ostwand.

Drucken

 

Nachrichten

Termine

März

April

Martin Luther King

Seiten-Abo:

Statistik

Insgesamt:
10231404

Aktuell 108 online