Radiobeitrag: Über 50.000 Euro für Unterbringung von ukrainischen Kriegsflüchtlingen in der Slowakei gespendet

Erstellt am 17.04.2022

Seit Anfang März unterstützt der Evangelische Kirchenkreis Vlotho gemeinsam mit dem Kirchenbezirk Pirna die kleine evangelische Kirchengemeinde Liptovský Trnovec in der slowakischen Tatra-Region. Im ehemaligen Freizeithaus Elpis haben mehrere Familien Zuflucht vor dem Krieg in der Ukraine gefunden. Das Haus muss geheizt werden; ein Kindergarten wurde eingerichtet und Pfarrerin Eva Ščerbáková plant Ausflüge in der Region, um den Kriegsflüchtlingen Abwechslung in den Alltag zu bringen. Auch psychologische Hilfe und die Integration in die Schulen und den Arbeitsmarkt werden geregelt. Hans-Ulrich Strothmann als Synodalbeauftragter für das Gustav Adolf-Werk kennt die Gemeinde und das Freizeithaus seit vielen Jahren und hat in jahrelanger Partnerschaftsarbeit das Haus mit ausgebaut. Jetzt koordiniert er gemeinsam mit Diakon Karl Brause in Pirna die konkrete Hilfe vor Ort. Im Kirchenmagazin "Himmel und Erde" auf den NRW-Lokalradios erzählen Hans-Ulrich Strothmann und Eva Ščerbáková wie die Spenden auch aus dem Kirchenkreis Vlotho vor Ort eingesetzt werden.

Weitere Informationen zum Hilfsprojekt in der Slowakei

Beitrag in der NRW-weiten Radiosendung "Himmel und Erde":

Wenn Sie für die Geflüchteten im Haus "Elpis" in der Slowakei spenden möchten:

Gustav-Adolf-Werk der EKvW
KD-Bank Dortmund
IBAN: DE63 3506 0190 2101 0110 14 
Stichwort: "Ev. Flüchtlingshilfe ELPIS Slowakei“