Partnerschaft mit dem Kirchenkreis Tambarare

Partnerschaft Tambarare - Vlotho

Christen gehören durch den Glauben und die Taufe zu Gottes weltweitem und internationalem Volk, seiner Kirche. Da ist es gut, wenigstens einige der vielen Mitglieder etwas näher kennen zu lernen.

In Ostwestfalen sind viele Kontakte nach Tansania geknüpft worden.

Seit 1983/84 besteht zwischen zwei evangelischen Kirchenkreisen eine Partnerschaft. Der Partner „Vlotho“ gehört zur Evangelischen Kirche von Westfalen. Der Partner Tambarare (zu Deutsch: Ebene) gehört zu einer Evangelisch-Lutherischen Kirche, zur Nord-Ost Diözese, (englisch: North-Eastern Diocese, NED). Der Leiter ist Bischof Dr. Stephen Munga in Lushoto, Usambaraberge, Tansania.

Kirchenkreis Tambarare

Zum Kirchenkreis Tambarare gehören 12 Gemeinden mit etwa 230 Gemeinde-Bezirken, in drei Regionen:

  1. Missionsregion: Handeni, Mombo, Kwalukonge, Gombero, mit vielen Massai-Gemeinden
  2. Zentralregion: Korogwe, Emao, Mshihwi (und Kalalani)
  3. Ost-Usambararegion: Muheza, Hale, Kabuku, Mlingano, Amani.

Die Gemeindeglieder von Tambarare wohnen in der Ebene vor den Usambarabergen, entlang der Straße vom Mombo über Korogwe nach Tanga, im östlichen Teil des Gebirges (Teeplantagen in Amani) und der weitläufigen Ebene und Steppe (Massai-Steppe) davor.

Superintendent Hokelai Shekizongolo hat in der Kreisstadt Korogwe seinen Dienstsitz. - Die Unterschiede in der Lebensweise der Gemeindeglieder in Tambarare und Vlotho sind sehr groß. Tansania gehört zu den ärmsten Ländern und ist zugleich reich an vielen Schätzen: großartige Naturparks, schneebedeckte Gipfel, große Seen, Küsten, Inseln, Steppe und vor allem: Menschen, die 120 verschiedene Sprachen sprechen. Die Partnerschaft lässt die Unterschiede wahrnehmen und gemeinsam danach fragen, was zum Leben und Überleben heute wichtig ist. Das Vertrauen zu dem himmlischen Vater, der sich in Jesus Christus vorgestellt hat, bildet den verlässlichen Grund der Partnerschaft. Der Glaube an Ihn lässt zuversichtlich in die Zukunft blicken und ermutigt zum Zeugnis und Dienst in dem jeweiligen Land.

Partnerschafts - Arbeitskreise

Die gemeinsame Arbeit wird durch die Partnerschafts-Arbeitskreise koordiniert, in denen in beiden Kirchenkreisen Personen aus vielen Gemeinden mitarbeiten. Ein Vertrag regelt die gemeinsame Arbeit von Anfang an. Verschiedene Projekte werden miteinander geplant und realisiert, Gebetsanliegen und Informationen ausgetauscht, Telefon-, Brief- und E-Mailkontakte gepflegt und Besuche durchgeführt.

Ein besonderer Partnerschaftsgottesdienst findet jährlich am letzten Sonntag im Januar statt. Er wird im Wechsel von Vlotho und Tambarare vorbereitet und in den Gemeinden der beiden Kirchenkreise gefeiert. Auf diese Weise wird die gemeinsame Mitte der Partnerschaft sichtbar.

Ein wichtiger Austausch sind regelmäßige wechselseitige Besuche. Im Jahr 2006 war eine Gruppe aus Tambarare für vier Wochen im Kirchenkreis Vlotho zu Gast, in den vier Städten Bad Oeynhausen, Porta Westfalica, Löhne und Vlotho.

Die letzten Projekte in Auswahl:

  • Eindeckungen kirchlicher Gebäude mit Wellblech
  • Fahrräder und Motorräder für die Gemeindearbeit
  • Frauenarbeit: Landwirtschaftliche Projekte und Hilfen für Aidswaisen
  • Jugendarbeit: Keyboards
  • Schulgeld-Hilfe, für Schule mit Internat: 18 Mädchen und Jungen in den Secondary Schools (Gymnasien) in Lwandai und Bangala
  • Kindergärten, Unterstützung in Korogwe, Muheza, Kwalukonge
  • Weiterbildung, 2 Evangelisten und 4 Gemeindehelferinnen in Vuga
  • Arzneimittelhilfe, Gesundheitsstationen Gombero, Nyasai, Bumbuli
  • Kirchenmusik, verschiedene Blechblasinstrumente
  • Kirchenkreis, Mithilfe für Bürogebäude in Korogwe - Mtonga
  • Kirchenkreis, jährliche Unterstützung der synodalen Arbeit

Themen rund um Tansania:

Der Arbeitskreis beschäftigte sich in der letzten Zeit mit: Kampagne Erlassjahr 2000, afrikanische Literatur und Musik, Landwirtschaft, Weltladen: Verkauf von tansanischen Waren, Aids-Kampagne / kirchliches Gesundheitswesen, Islam und Christentum in Tansania, Hilfe bei der großen Dürre 2006 u.a.m.

Informationsquellen für Tansania:

Spenden, Bankverbindung

Zur Unterstützung der Partnerschaft werden dringend Kollekten und Spenden benötigt, um die vielen einzelnen Projekte durchführen zu können und den Partnern bei der Gemeindearbeit zu helfen.

Beispiele: Schulgeld-Hilfe: pro Person pro Jahr ca. € 450 / Eindeckung von Kirchendächern: pro Standard-Dach ca. € 750,- und mit Dachstuhl ca. € 2100,- / Fahrrad für Evangelist oder Gemeindehelferin: € 75,- / etc.

Geldspenden können bei allen Gemeinden und Pfarrämter im Kirchenkreises Vlotho abgegeben oder auf das Bankkonto vom Kirchenkreis Vlotho, Sitz in Bad Oeynhausen, bei der Bank für Kirche und Diakonie, K-D Bank, Dortmund eingezahlt werden.

Kirchenkreis Vlotho, K D - Bank, BLZ 350 601 90, Konto - Nr.: 2007 237 025

Einzahlungen zur Unterstützung der laufenden Arbeit: Vermerk „Tambarare“ oder zur langfristigen Absicherung der Partnerschaft, Vermerk: „Tambarare - Sonderfond“ (z.B. anstelle von Geburtstagsgeschenken; bei Vermächtnissen, Erbschaften, Schenkungen etc.)

Bitte mit voller Adresse, wenn Spendenbescheinigung gewünscht ist.

Auskünfte erteilten:

für den Kirchenkreis Tambarare:

Tambarare Church District, Rev. Hokelai Shekizongolo, P.O. Box 425, Korogwe (Tanga-Region), Tanzania (EAT)

für den Kirchenkreis Vlotho:

Pfarrer Markus Freitag, Detmolder Str. 207, 32545 Bad Oeynhausen, Tel. 05731 / 79 65 05

Pfarrer Eckard Teismann, Königstr. 24, 32584 Löhne-Mahnen, Tel. 05732 / 3354